IMPRESSUM

Das Sammeln von Regiongald im Deutschsprachigen Raum.

Helfen Sie bitte mit, und erweitern Sie diese Webseite mit Informationen neuer Regionalgeldausgaben und senden Sie mir je zwei Exemplare Ihrer Regionalgeldscheine an meine Anschrift. Sie werden in dieser Datenbank erfasst, welche regelmäßig erneuert wird. Weiterhin werden Ihre Scheine, zusammen mit der Fachgruppe Numismatik Schwedt, welche Mitglied Mitglied im Kulturbund e.V. ist, für Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Diese werden dann mit Vorder- und Rückseite dem Betrachter zur Verfügung stehen. Später soll eine Katalogisierung für Sammler entstehen. Ich bedanke mich für alle Zusendungen, die bis her erfolgten und freue mich und hoffe auf Gute Zusammenarbeit.

Postschrift: Regionotes - Thomas Krause - Postfach 100319 - 16286 Schwedt/Oder.

Mittwoch, 20. Juli 2011

Mirko Reisser - Designer der Altos

In der Quartett-Serie haben wir den Alto schonmal am 04.März 2011 vorgestellt.
Jetzt geht es um den Designer - Mirko Reisser, 1971 in Lüneburg geboren, lebt in Hamburg. Er absolvierte ein Studium der freien Kunst an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern / Schweiz. Der technisch brillante wie formal komplexe 3-D-Style ist das Markenzeichen von DAIM. Die Buchstaben erhalten dadurch etwas Greifbares, etwas, dass sie aus ihrer Zweidimensionalität heraus - und hinein in unsere dreidimensional erfahrbare Welt rückt. Sie suggerieren nämlich, eine Dimension weiter zu sein als die, der sie tatsächlich angehören, sie drängen, sie streben nach mehr, wollen Teil der dynamischen Welt sein, und wie zum Trotz führen sie uns ihr übermächtiges Können vor, indem sie sich in einem farblichen Fantasieraum verschlingen, verschachteln, umlegen, zerhackt aneinanderschmiegen, mit Pfeilsystemen (die aus dem Bild hinaus zurück in die "wirkliche" Welt weisen) verbinden, indem sie in die Tiefe des Raumes hinein- und aus ihr wieder hinausmorphen, sich zwischen zwei Fluchtpunkte spannen, indem sie zerfallen, zersprengen, zerfetzen, zersplittern, ja regelrecht zerspritzen - bedeuten die vier Buchstaben D A I M plötzlich eine Abweichung zum normalen, mit strengen Konventionen ausgestatteten Schriftbild, welches sich ja doch eher - den Gesetzmäßigkeiten der guten Lesbarkeit folgend - auf die ruhenden Gleichförmigkeiten seiner Formen stützt.....weiterlesen
Dort können auch weitreichend viele Arbeiten des Künstlers betrachtet werden. In der Moneypedia sind die Rückseiten des Altos zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen