IMPRESSUM

Das Sammeln von Regiongald im Deutschsprachigen Raum.

Helfen Sie bitte mit, und erweitern Sie diese Webseite mit Informationen neuer Regionalgeldausgaben und senden Sie mir je zwei Exemplare Ihrer Regionalgeldscheine an meine Anschrift. Sie werden in dieser Datenbank erfasst, welche regelmäßig erneuert wird. Weiterhin werden Ihre Scheine, zusammen mit der Fachgruppe Numismatik Schwedt, welche Mitglied Mitglied im Kulturbund e.V. ist, für Ausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert. Diese werden dann mit Vorder- und Rückseite dem Betrachter zur Verfügung stehen. Später soll eine Katalogisierung für Sammler entstehen. Ich bedanke mich für alle Zusendungen, die bis her erfolgten und freue mich und hoffe auf Gute Zusammenarbeit.

Postschrift: Regionotes - Thomas Krause - Postfach 100319 - 16286 Schwedt/Oder.

Mittwoch, 3. August 2011

Die Oderblüte

Es hieß einmal Die Oderblüte heut noch unbekannt,zahlt im Barnim und Uckranerland. Am 22. November war es nun endlich soweit. So wurde in Eberswalde die Einführung der Oderblüten gefeiert. Im Gebäude des Eberswalder Sparkassenforums wurde dieser Akt zelebriert. Eine Komplettübersicht der 1.Serie war bereits online. Eine limitierte Sammleredition von 50 Stück in einem Folder wurde ebenfalls für die Sammler geschaffen. Weitere Noten für Sammler aus dem Nummernbereich 000101 - 000200 wurden bereitgestellt und wurden auf Anfrage bestellbar. So begann die Geschichte der Oderblüte, die jedoch ein Jahr später wieder verwelkte. Man schaffte es nicht den Bürger und Geschäfte zu binden. Man wollte gleich von anfang an alles haben und emittierte Gutscheine bis zum Nominal 100. Es wurden zur Einführung mehere Fehler gemacht, zu hohe Nominale und dann noch mit einer Parität von 1:2. Der Bürger war völlig uberfordert. Fehlende Pressearbeit und wenig Sachverständniss dem Bürger die Oderblüte zu vermitteln, brachten die Oderblüte zum verwelken. Auch wenn die Initiatoren wußten worum es ging, waren sie nicht in der Lage in Schwedt und Umgebung die Oderblüte an den Bürger zu bringen. In der Moneypedia und auf Polymernotes sind alle Edionen, nebst sonderedition, zu betrachten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen